Business-People – MIT Straußenfarm

Mit der MIT auf Tour: Detlef und Stefan Johannsen betreiben die einzige Straußenfarm im Landkreis Harburg – Wilfried Uhlmann übergibt MIT-Vorsitz an Carsten Tippe Weiter zum Artikel auf Busines & People

Business-People – MIT Abend Sellhorn

MIT-Veranstaltung Hotel Sellhorn: Das war lebendig und spannend: Am runden Tisch talkten Moderatorin Antje Diller-Wolff (von links), Gastroback-Geschäftsführer Andreas Kirschenmann, Pferdeklinik-Inhaberin Dr. Anna Rötting und MIT-Chef Wilfried Uhlmann. Weiter zum...

Business-People – Mitgliederversammlung

Neuer Vorstand geht mit Schwung an die Arbeit Vertrauen für Wilfried Uhlmann (74) aus Holm-Seppensen: Bei der Versammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Landkreis Harburg (MIT) im Nindorfer Wildpark-Restaurant wurde er erneut zum...

MIT im Überblick

Mit ca. 30.000 Mitgliedern ist die MIT bundesweit der einflussreichste deutsche Verband im Bereich des Mittelstandes. Allein die Niedersachsen-MIT vertritt über 5.200 Mittelständler – und wir wachsen jährlich! Wir tragen die Verantwortung für über 150.000 Arbeitsplätze in unserem Landkreis.

  • Der Mittelstand schafft Arbeitsplätze, bildet aus und investiert
  • Der Mittelstand ist der Motor der deutschen Wirtschaft
  • Mittelständische Unternehmen beschäftigen rund 70 % der Erwerbstätigen
  • schaffen 80 % der Ausbildungsplätze und tätigen 50 % aller Investitionen
  • Der Mittelstand trägt Verantwortung für Staat und Gesellschaft

Als Mittelständler tragen Sie nicht nur Verantwortung für Ihr Unternehmen und seine Beschäftigten, sondern auch für die Gesellschaft. Deshalb müssen Ihre Interessen wirkungsvoll vertreten werden.

Wenn in Gemeinden, Ländern, im Bund und der EU Beschlüsse beraten und verabschiedet werden, sorgt die MIT dafür, dass die Stimme des Mittelstands gehört wird. Die Mitglieder der MIT sind in Gemeinderäten, Landtagen, dem Deutschen Bundestag und im Europäischen Parlament vertreten.

Hier geht es zur Seite der MIT Niedersachsen.

  • MIT KV Rotenburg – MIT-Neujahrsempfang mit Dr. Josef Schlarmann
    von MIT in Niedersachsen am Januar 20, 2020 um 8:59 am

    Mit Dr. Josef Schlarmann hatte der Kreisvorsitzende der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT), Friedrich Michaelis, den ehemaligen Bundesvorsitzenden der Organisation zum Neujahrsempfang eingeladen. Von 2005 bis 2013 setzte sich der mittlerweile 80-Jährige für die Interessen des Mittelstandes in seiner Partei ein und wurde dabei zu einem der heftigsten parteiinternen Kritiker von Kanzlerin Angela Merkel. Am Sonntag hielt sich Schlarmann im Bremervörder "Haus am See" mit politischen Äußerungen zurück, sprach dafür ausführlich über die Zukunft des Mittelstandes aus seiner Sicht.

  • MIT Kreisverband Wilhelmshaven-Friesland unter neuer Führung. Olaf Werner führt Mittelstandsverband
    von MIT in Niedersachsen am Januar 15, 2020 um 1:34 pm

    Kürzlich fand die Mitgliederversammlung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Wilhelmshaven-Friesland auf der Burg Kniphausen in Wilhelmshaven statt. Besonders begrüßt wurden die stellvertretenden Kreisvorsitzenden der CDU Wilhelmshaven Doris Evenburg und Uwe Heinemann, Martin Ehlers ebenda von Kreisvorstand der CDU Wilhelmshaven sowie der CDU-Kreisgeschäftsführer Stefan Adler. Der Hauptgeschäftsführer der Niedersachsen-MIT, Andreas Sobotta, wurde mit der Tagungsleitung und der Leitung der Wahlhandlungen betraut. Der Verband gab sich eine neue Satzung, die aufgrund von Änderungen auf übergeordneten Ebenen erforderlich geworden ist.

  • MIT-Kreisverband Cuxhaven begeht Neujahrsempfang mit fast einhundert Teilnehmern im Schloss Ritzebüttel.
    von MIT in Niedersachsen am Januar 13, 2020 um 4:01 pm

    „Volles Haus“ bei der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Cuxhaven. Fast hundert Teilnehmer waren der Einladung von Dr. Dirk Timmermann, Kreisvorsitzender der MIT Cuxhaven, ins Schloss Ritzebüttel gefolgt. Schloss Ritzebüttel, das frühere Amtsmannshaus, ist die „gute Stube“ der Stadt. Besonders begrüßt wurden unter anderen der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, der Landtagsabgeordnete Thiemo Röhler und zahlreiche kommunale Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung. Hauptredner war der Landesvorsitzende der CDU Bremen, Carsten Meyer-Heder.

  • MIT KV Wolfenbüttel mit knapp 200 Teilnehmern – Minister Althusmann zu Gast
    von MIT in Niedersachsen am Januar 13, 2020 um 3:53 pm

    Holger Bormann, der Kreisvorsitzende der MIT Wolfenbüttel, begrüßte nahezu 200 Gäste im neu eröffneten Restaurant „Zum Glück“ in Wolfenbüttel. Auf dem Schlossplatz, der sich in unmittelbarer der Tagungsräumlichkeiten befindet, wartete schon eine Ansammlung von Landwirten der Initiative „Land schafft Verbindung“ mit ihren Traktoren auf den Hauptredner des Abends, den Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann MdL. Bormann kritisierte die zu Jahresbeginn eingeführte Bon-Pflicht. Das kollektive Misstrauen der Finanzbehörden gegenüber der eigenen Wirtschaft sei nicht nachvollziehbar. Bormann sprach sich für einen Autobahnanschluss Wolfenbüttel aus.

  • 13. Jahresauftakt der MIT Stade bei BMW-Stadac in Buxtehude
    von MIT in Niedersachsen am Januar 10, 2020 um 1:01 pm

    Der Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Dr. Carsten Linnemann MdB, sprach kürzlich vor der MIT Stade. Gerhard Hoffmann, Kreisvorsitzender der MIT Stade, begrüßte weit über hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer anlässlich des 13. Jahresauftaktes in den Räumen des BMW-Autohauses STADAC in Buxtehude. Zahlreiche Vertreter aus der Landes- und Kommunalpolitik waren der Einladung gefolgt. So nahmen unter anderen Landrat Michael Roesberg, die Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke und Kai Seefried, der frühere Präsident des Deutschen Fußballbundes, Reinhard Grindel sowie der Bezirksvorsitzende der MIT Elbe-Weser Friedrich Michaelis am Jahresauftakt teil.   Martin Leuchtenberger, Geschäftsführer BMW-STADAC, sprach ein kurzes Grußwort.  

  • MIT KV Harburg-Land - Frank Thöle-Pries zum Vorsitzenden nachgewählt
    von MIT in Niedersachsen am Januar 7, 2020 um 10:14 am

    Frank Thöle-Pries heißt der neue Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Harburg-Land. Er wurde kürzlich im Ringhotel Sellhorn in Hanstedt mit 96,67 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen im Rahmen einer Mitgliederversammlung nachgewählt. Die Nachwahlen waren erforderlich geworden, nachdem der bisherige langjährige Vorsitzende Wilfried Uhlmann für eine Tätigkeit im Vorstand nicht mehr zur Verfügung stand. Holger Niemitz wurde als Kreisschatzmeister und Wilfried Seyer als Schriftführer nachgewählt. Der Vorstand der MIT Harburg-Land ist damit wieder komplett. Die Wahlen leitete der Hauptgeschäftsführer der Niedersachsen-MIT, Andreas Sobotta.

  • Den Mitgliedern der Niedersachsen-MIT, deren Freunde und Unterstützer!
    von MIT in Niedersachsen am Dezember 30, 2019 um 8:29 am

    Vor uns liegt der Jahreswechsel. 2020 wird es darum gehen, tatkräftig die zahlreich anstehenden Aufgaben zu meistern. Die Niedersachsen-MIT ist sowohl im Lande als auch auf Bundesebene gut aufgestellt.   In Niedersachsen setzen wir auf die Kontinuität einer erfolgreichen Arbeit. Auf Bundesebene erwarten wir Impulse zur weiteren Stärkung unserer Vereinigung.   Unsere Mitgliederzahl in Niedersachsen ist zwar weitgehend stabil; dennoch tun gerade neue Mitglieder gut. Wir können gar nicht genug davon als wertvolle Multiplikatoren haben.   Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit, ohne die wir unsere gemeinsamen Ziele nicht erreichen können.  

  • MIT KV Lingen - MIT am Mittwoch mit Christian Fühner MdL
    von MIT in Niedersachsen am Dezember 19, 2019 um 8:30 am

    Der Landtagsabgeordnete Christian Fühner berichtete über zwei Jahre Landespolitik in der „GroKo“ bei der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Lingen im Hofbräu auf der Wilhelmshöhe. Fühner über die Ergebnisse der aktuellen Niedersächsischen Landespolitik und zog Bilanz. Dabei ging er vor allem auf die Themen der Zukunft ein und berichtete, dass sich die CDU in Niedersachsen besonders für eine nachhaltige und innovationsorientierte Politik stark mache. „Wir haben bereits über 800 Mio. Euro Altschulden getilgt und wollen diese Finanzpolitik fortführen“, erklärte Fühner, der selber Mitglied im Ausschuss für Haushalt und Finanzen ist.  

  • MIT Meppen informiert sich über den Polizeidienst
    von MIT in Niedersachsen am Dezember 3, 2019 um 12:21 pm

    Ihin Zu einem Vortrag über die Polizeiarbeit und eine Besichtigung der Dienststelle in Meppen hatte die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU geladen. Polizeioberrätin Martina Schümers als Leiterin der Dienststelle und Günter Reisner als Vorsitzender der MIT konnten dazu rund dreißig Mitglieder begrüßen. Bei der Besichtigung erhielten die Besucher einen Einblick in die Arbeit der Wache und hatten die Gelegenheit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Interessante Informationen gab es anschließend in einem Vortrag von Martina Schümers. Im Bereich der Körperverletzungen entfallen rund ein Viertel aller Straftaten im Meppener Stadtgebiet auf das sog. „Bermudadreieck“. Nach einem Spitzenwert von fast einhundert Delikten im Jahr 2008 konnte die Zahl der Straftaten durch ein 2010 eingeführtes gemeinsames Maßnahmenkonzept seitens der Meppener Polizei, des Landkreises und der Stadt Meppen zwar deutlich reduziert werden, die Fallzahlen stiegen aber insbesondere nach Aufhebung der Sperrzeit im Juni 2013 wieder deutlich an. Mit aktuell rund 75 Fällen ist das Gebiet weiterhin ein Kriminalitätsschwerpunkt.

  • MIT SV Garbsen lehnt Erhöhungen der Grund- und Gewerbesteuer ab
    von MIT in Niedersachsen am Dezember 3, 2019 um 11:51 am

    Der Stadtverband der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) hat mit grosser Besorgnis die Pressemitteilungen über die offenbar geplanten Steuererhöhungen bei Grund- und Gewerbesteuern zur Kenntnis genommen. Die dadurch verursachten Kostensteigerungen für Unternehmen und Bürger sind in Zeiten angespannter Wirtschafts- und Wettbewerbslage sowie steigender Mieten kontraproduktiv und nicht zielführend. In der Vergangenheit hatte die MIT mehrfach darauf hingewiesen, dass eine sparsame Haushaltsführung das Mass aller Dinge sein muss. Damit verträgt es sich nicht, dass ausserordentlich hohe Mehrkosten für den Badepark und die Containerbereitstellung mehr oder weniger achselzuckend durchgewinkt werden.  

  • Linnemann: Wahnsinn der Bonpflicht schnellstmöglich stoppen
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Januar 14, 2020 um 1:20 pm

    Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) fordert Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf, umgehend eine mittelstandsfreundliche Ausnahme von der Bonpflicht zu ermöglichen. Der MIT-Bundesvorsitzende Carsten Linnemann: „Seit Januar erleben wir millionenfach in Bäckereien, Metzgereien, Kantinen und Kiosken den Wahnsinn der Bonpflicht. Das müssen wir schnellstmöglich stoppen, wenn wir nicht weitere Politikverdrossenheit schüren wollen.“ Die im Gesetz vorgesehene Ausnahmemöglichkeit würde von den Finanzämtern fast durchweg verweigert.Der Gesetzgeber war seinerzeit davon ausgegangen, dass es für rund 25 Prozent der Ladengeschäfte Ausnahmen geben soll. Tatsächlich lehnt die Finanzverwaltung in fast allen Fällen entsprechende Ausnahmeanträge ab. Linnemann: „Hier handelt die Finanzverwaltung anders, als wir im Bundestag damals beabsichtigt haben. Olaf Scholz muss da nachbessern.“

  • MIT-Chef Linnemann fordert Milliarden-Fonds für Startups
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Januar 14, 2020 um 10:12 am

    Der Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Carsten Linnemann fordert einen Zukunftsfonds für Wagniskapital und weitere Erleichterungen für Startups: „Wir brauchen ein deutliches Signal an Investoren aus aller Welt und an Gründer in Deutschland, dass wir in der ersten Liga der Startup-Standorte mitspielen wollen. Gegenüber USA, China oder auch anderen europäischen Staaten sind wir bei der Startup-Förderung weit ins Hintertreffen geraten.“ „Obwohl bei Versicherungen und im Mittelstand genug Geld ist, fehlt in Deutschland leider die Kultur, in Wagniskapital zu investieren. Hier muss der Staat einen Anreiz setzen“, so Carsten Linnemann. Der MIT-Vorsitzende schlägt einen Zukunftsfonds mit zunächst einer Milliarde Euro Startkapital vor. Dieser Fonds solle als Dachfonds ausgestaltet und könne von der KfW-Capital, der Beteiligungstochter der staatlichen Förderbank KfW, gemanagt werden.

  • Dr. Rolf Koschorrek verstorben (†)
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Januar 13, 2020 um 11:21 am

    Wir trauern um unseren Freund Dr. Rolf Koschorrek, Vorsitzender unserer Gesundheitskommission. Er war bis Sept. 2019 stellv. MIT-Bundesvorsitzender. Er ist im Alter von 63 Jahren nach langer schwerer Krankheit von uns gegangen. Wir sind in Gebeten und Gedanken bei seiner Familie.

  • Mittelstandsmagazin, Ausgabe 6/2019
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Dezember 19, 2019 um 12:26 pm

    Eine neue Ausgabe des Mittelstandsmagazins ist da. Im Fokus steht der 32. Parteitag der CDU. Vieles, was die CDU Ende November beschlossen hat, ist MIT pur. In einem Interview fordert Armin Laschet die Union zu einem klareren Kurs bei der inneren Sicherheit auf. Weitere Themen im Heft: Wie funktioniert eine Minderheitsregierung? Sind Albanien und Nordmazedonien reif für die EU?

  • Armin Laschet im Interview: „Klare Kante bei der inneren Sicherheit, null Toleranz gegenüber Kriminellen“
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Dezember 13, 2019 um 1:37 pm

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet fordert die Union zu einem klareren Kurs bei der inneren Sicherheit auf. Im Interview mit Mittelstandsmagazin-Chefredakteur Thorsten Alsleben am Rande des CDU-Parteitags wirbt Laschet für eine Null-Toleranz-Politik gegen Clans, eine sozial ausgewogene Klimapolitik und eine breitere Aufstellung der CDU. Der legendäre Leipziger CDU-Parteitag 2003 hatte eine klare Botschaft. Was ist denn die prägende Botschaft von Leipzig 2019?

  • MIT-Einsatz lohnt sich: Betriebsrentner werden entlastet
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Dezember 12, 2019 um 4:55 pm

    iStock Mit der heute verabschiedeten Entlastung von Betriebsrentnern setzt der Deutsche Bundestag ein zentrales Anliegen der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) um. „Die Einführung eines Frei-betrages in der gesetzlichen Krankenversicherung wirkt für fast zwei Drittel aller Betriebsrentner wie eine Halbierung der Beitragslast“, kommentiert Carsten Linnemann, MIT-Bundesvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, den Kompromiss. Die MIT kämpft seit Jahren für eine spürbare Entlastung der Betriebsrentner. Im Dezember 2018 nahm der CDU-Parteitag einen Antrag der MIT zur Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge an. Der Beschluss sah unter anderem die jetzt auf den Weg gebrachte Umwandlung der Freigrenze in einen Freibetrag vor.

  • Rückkehr zur Meisterpflicht stärkt Mittelstand
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Dezember 12, 2019 um 12:26 pm

    Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) wertet den heutigen Bundestagsbeschluss zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken als großen Erfolg für den Mittelstand. MIT-Vorsitzender Carsten Linnemann: „Der Meisterbrief ist Garant für höchste Qualität der Arbeit und der beruflichen Ausbildung in Deutschland. Mit der Rückkehr zur Meisterpflicht stärkt der Bundestag gleichzeitig die hochwertige berufliche Ausbildung und die Qualitätsarbeit des Handwerks in vielen Gewerken.“ Linnemann hat sich als Vorsitzender der MIT und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion seit Jahren für die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zentralen Gewerken starkgemacht. „Es hat sich gezeigt, dass die Abschaffung der Meisterpflicht vor rund 15 Jahren ein Fehler war. Die Qualität sowohl der Arbeit als auch der Ausbildungsleistung ist dort stark zurückgegangen“, sagt Linnemann.

  • MIT gegen Bon-Pflicht: „Bürokratie- und Müllirrsinn stoppen“
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am Dezember 12, 2019 um 9:26 am

    Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) fordert eine sofortige Rücknahme der Belegausgabepflicht. Diese sieht ab dem 1. Januar 2020 vor, dass jeder Betrieb mit elektronischer Kasse jedem Kunden einen Bon ausgeben muss – unabhängig davon, ob der Kunde diesen will oder nicht. MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann: „Das Gesetz produziert nicht nur Berge an umweltschädlichem Thermopapier, sondern auch überflüssige Bürokratie und Frust bei Ladenbesitzern und Millionen von Kunden.Es zeige sich derzeit, dass die Anträge der Ladenbesitzer, die eine Ausnahme von der Bonpflicht erbitten, von den Finanzämtern im Regelfall abgelehnt werden. Dafür, so Linnemann, sei das Finanzministerium verantwortlich, das die Möglichkeiten für diese Ausnahmen stark eingeschränkt habe.

  • 32. CDU-Parteitag beschließt MIT-Reformanträge
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am November 28, 2019 um 11:00 am

    Tobias Koch Der 32. CDU-Parteitag hat wieder einmal gezeigt: Der CDU tut eine lebendige Debatte mit unterschiedlichen Standpunkten gut. In zwei Tagen mit intensiven Beratungen fand die MIT für die meisten ihrer Anträge breite Mehrheiten. Aber auch die Kompromisse können sich sehen lassen. Leitantrag für Soziale Marktwirtschaft

  • Grundrente mit harten Bedingungen
    von Mittelstands- und Wirtschaftsunion am November 22, 2019 um 9:18 pm

    Die Grundrente soll nur kommen, wenn sowohl die volle Einkommensprüfung als auch die Finanzierung gesichert sind. Das hat der CDU-Parteitag am Freitag beschlossen. Ein gemeinsamer Antrag von Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) sowie Junger Union wurde von den Delegierten in wesentlichen Punkten unterstützt. Wie von der Großen Koalition vereinbart, soll die Einkommensprüfung in einem automatisierten und bürgerfreundlichen Verfahren umgesetzt werden. Mit dem nun getroffenen Beschluss legt sich die CDU darauf fest, die Grundrente nur auszuzahlen, wenn der angestrebte Datenaustausch zwischen Finanzbehörden und Rentenversicherung funktioniert.